Neue Social-Media-Kampagne unserer Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ zeigt frech, anders und „anregend“ die Nebenwirkungen von Blumen und Pflanzen

Für alle, die schon immer wissen wollten, wie „selbstangebautes Grün“ mehr Peace, Love & Happiness ins Leben bringt, hat der neue „1000 gute Gründe-Rastaman“ als Gesicht der Kampagne ab sofort die perfekten Tipps parat – ganz entspannt und nur mit positiven Nebenwirkungen. Die neue Video-Kampagne „We love green stuff“ von „Blumen – 1000 gute Gründe“ greift gezielt Klischees auf, die in vielen Köpfen untrennbar mit der Rastafari-Bewegung und dem aktuellen Hanf-„Hype“ verbunden sind. Am Ende kommt die Auflösung – natürlich sind es die vielfältigen Blumen und Pflanzen, die das Leben schöner, bunter und fröhlicher machen und nicht die Hanfgewächse. „Mit unserer neuen Video-Kampagne wollen wir nicht nur für mehr blühendes Grün im Leben werben. Wir wollen auch mit einem Augenzwinkern zeigen, wie leicht gerade in sozialen Netzwerken Schubladendenken stattfindet – und wie schnell man damit aber auch falsch liegen kann“, erläutert Michael Hermes, Bereichsleiter Marketing/Unternehmenskommunikation bei Landgard, die Hintergründe der Viral-Kampagne.

„We love green stuff“ startet mit elf Spots, die sehr professionell und mit großem Aufwand produziert wurden und nach und nach bei Facebook, Instagram, YouTube & Co. gezeigt werden. Zusätzlich werden in der Mediaplanung erstmalig kurze Spots beim Streaming-Dienst Spotify geschaltet, die die Spotify-Besucher mit einem Klick zur Landing-Page der neuen Viral-Kampagne unter www.1000gutegruende.de/we-love-green-stuff/ führen. Neben dem eigentlichen Hauptvideo greifen kleinere Spots auch immer wieder saisonale Highlights wie Weihnachten oder Muttertag auf, aber auch andere Anlässe wie z.B. Geburtstags- oder Genesungswünsche. „Die kurzen Videosequenzen können als kleiner Gruß verschickt werden – natürlich nicht statt, sondern zusätzlich zu echten Blumen, die dann in der realen Welt hoffentlich folgen“, beschreibt Michael Hermes das virale Potential der Kampagne.

Seit ihrem Start 2015 macht die Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe immer wieder mit mutigen, ungewöhnlichen und auch mal provokativen Aktionen und Beiträgen auf sich aufmerksam – und das weit über die sozialen Medien hinaus. „Wir wollen zeigen, dass Blumen und Pflanzen alles andere als brav und langweilig sind und so junge und bestehende Kundengruppen wieder für mehr blühendes, lebendiges Grün begeistern, auch und gerade immer mal wieder mit einem Augenzwinkern“, so Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG.